SWIFT-Überweisungen erklärt

Als Geschäftsinhaber sind Sie es wahrscheinlich gewohnt, regelmäßig Geld von einem Bankkonto auf ein anderes zu überweisen. Herkömmliche Geldtransfermethoden wie Schecks und Bargeld können jedoch langsam, ineffizient und teuer sein. 

Im modernen digitalen Zeitalter haben Sie andere Möglichkeiten, Geld sicher und schnell zu versenden. Die vielleicht bequemste dieser Optionen ist a SCHNELL Transfer. Egal, ob Sie international oder national Geld senden oder empfangen möchten, die Überweisung über SWIFT kann den Vorgang viel einfacher als zuvor machen. 

 Dieser Artikel erklärt, was SWIFT-Überweisungen sind und wie sie funktionieren. Darüber hinaus werden wir die Vorteile der Verwendung von SWIFT-Überweisungen sowie deren Nachteile hervorheben.

Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Was ist eine Swift-Überweisung?

Eine SWIFT-Überweisung ist eine internationale Banküberweisung über das SWIFT-Netzwerk gesendet. Das SWIFT-Netzwerk ist ein globales System, das es Banken ermöglicht, Informationen über Finanztransaktionen auf sichere und standardisierte Weise zu senden und zu empfangen.

Es gibt zwei Arten von SWIFT-Überweisungen: Kundenzahlungen und Interbankenzahlungen.

Kundenzahlungen werden von Einzelpersonen oder Unternehmen an Banken außerhalb ihres Heimatlandes getätigt. Wenn Sie beispielsweise von den Vereinigten Staaten nach Europa reisen und eine Zahlung in Euro vornehmen müssen, würden Sie eine Kundenzahlung über das SWIFT-Netzwerk vornehmen.

Interbankenzahlungen werden zwischen Banken getätigt und beinhalten in der Regel große Geldsummen. Wenn beispielsweise eine Bank in den Vereinigten Staaten Geld an eine andere Bank in Europa überweisen muss, würde sie dafür das SWIFT-Netzwerk verwenden.

Der Hauptvorteil der Verwendung des SWIFT-Netzwerks für internationale Banküberweisungen besteht darin, dass es sehr sicher ist. Da jede Transaktion unter Verwendung von Standardprotokollen durch das Netzwerk gesendet wird, gibt es weniger Raum für Fehler oder Betrug. Da das Netzwerk außerdem von so vielen Banken auf der ganzen Welt genutzt wird, ist es sehr effizient und schnell.

Was sind SWIFT/BIC-Codes?

SWIFT/BIC-Codes werden verwendet, um Banken und Finanzinstitute weltweit zu identifizieren. Sie sind acht oder elf Zeichen lang und werden von Banken zur Abwicklung internationaler Überweisungen verwendet.

Wenn Sie eine Überweisung per SWIFT senden oder empfangen, müssen Sie den SWIFT/BIC-Code des Empfängers angeben. Dieser Code wird verwendet, um sicherzustellen, dass das Geld auf das richtige Bankkonto überwiesen wird.

Wenn Sie den SWIFT/BIC-Code des Empfängers nicht haben, finden Sie ihn normalerweise auf seiner Website oder indem Sie sich direkt an seine Bank wenden.

Wie lange dauert eine Swift-Überweisung?

Sobald eine SWIFT-Überweisung eingeleitet wurde, dauert es in der Regel zwischen 1 und 2 Tagen, bis das Geld verarbeitet und an die Empfängerbank überwiesen wurde. Der genaue Zeitrahmen variiert jedoch je nach sendender und empfangender Bank sowie an der Transaktion beteiligter zwischengeschalteter Banken. In einigen Fällen kann eine SWIFT-Überweisung länger als 2 Tage dauern.

Es gibt einige Faktoren, die sich darauf auswirken können, wie lange es dauert, bis eine SWIFT-Überweisung abgeschlossen ist:

 

  • Die sendende Bank

Einige Banken haben möglicherweise langsamere Bearbeitungszeiten als andere. Wenn sich die Bank, die Sie zum Senden von Geld verwenden, in einem anderen Land als die Empfängerbank befindet, kann dies ebenfalls die Bearbeitungszeit verlängern.

 

  • Die empfangende Bank

Genau wie bei der sendenden Bank können einige empfangende Banken langsamere Bearbeitungszeiten haben als andere. Wenn sich die empfangende Bank in einem anderen Land als die sendende Bank befindet, kann dies die Gesamtbearbeitungszeit verlängern.

 

  • Zwischenbanken

Wenn Ihre Transaktion eine zwischengeschaltete Bank (oder mehrere zwischengeschaltete Banken) umfasst, kann dies den Prozess verlangsamen, da jede Bank die Transaktion verarbeiten und genehmigen muss.

 

  • Der Geldbetrag, der überwiesen wird

Bei größeren Überweisungen kann die Bearbeitung länger dauern als bei kleineren. Dies liegt daran, dass die Genehmigung und Verarbeitung größerer Transaktionen in der Regel mehr Schritte umfasst.

Wie überweise ich Geld mit Swift?

Richten Sie ein SWIFT-Konto ein 

Um SWIFT für internationale Geldüberweisungen zu verwenden, müssen Sie ein SWIFT-Konto bei Ihrer Bank einrichten. Dies ist in der Regel ein einfacher Vorgang, der online oder bei einem Besuch in Ihrer örtlichen Niederlassung durchgeführt werden kann. Sobald Sie Ihr Konto eingerichtet haben, erhalten Sie einen eindeutigen Code, der zur Identifizierung Ihrer Transaktionen verwendet wird.

Füllen Sie ein Swift-Geld-Überweisungsformular aus

Der nächste Schritt besteht darin, ein SWIFT-Überweisungsformular auszufüllen. In diesem Formular müssen Sie einige grundlegende Informationen über die Transaktion angeben, einschließlich des Geldbetrags, den Sie senden, der Währung und der Bankverbindung des Empfängers. Nachdem Sie das Formular ausgefüllt haben, müssen Sie es unterschreiben und an Ihre Bank senden.

Senden Sie das SWIFT-Überweisungsformular an Ihre Bank

Nachdem Sie das SWIFT-Überweisungsformular ausgefüllt und unterschrieben haben, müssen Sie es an Ihre Bank senden, damit diese die Transaktion bearbeiten kann. Dies kann in der Regel per E-Mail oder durch einen persönlichen Besuch in Ihrer örtlichen Niederlassung erfolgen. Sobald Ihre Bank das Formular erhalten hat, beginnt sie damit, das Geld auf das Konto des Empfängers zu überweisen.

Warten Sie, bis das Geld auf dem Konto des Empfängers ankommt

Nachdem Ihre Bank die Transaktion verarbeitet hat, kann es zwischen einigen Stunden und einigen Tagen dauern, bis das Geld auf dem Konto des Empfängers eingeht. Der Zeitrahmen hängt von Faktoren wie den beteiligten Banken und davon ab, ob es Feiertage gibt, an denen die Banken geschlossen sind. Sie sollten sich bei Ihrer Bank erkundigen, wie lange es dauern wird, bis das Geld auf dem Zielkonto ankommt.

Wie viel kostet eine Swift-Überweisung?

Gebühren

Ihre Bank erhebt wahrscheinlich eine Gebühr für das Senden einer SWIFT-Zahlung. Die Gebühr kann je nach Bank und Land, in das Sie Geld senden, variieren. Beispielsweise berechnet die Bank of America $30 für ausgehende internationale Überweisungen.

Erkundigen Sie sich unbedingt bei Ihrer Bank nach möglichen Gebühren, bevor Sie eine SWIFT-Zahlung senden. Das Letzte, was Sie wollen, ist, von einer unerwarteten Gebühr überrascht zu werden, nachdem Sie Ihr Geld bereits gesendet haben.

Wechselkurse

Wenn Sie eine SWIFT-Zahlung in einer Währung senden, der Empfänger das Geld jedoch in einer anderen Währung erhält, gilt ein Wechselkurs. Der Wechselkurs ist der Kurs, zu dem eine Währung in eine andere Währung umgerechnet wird.

Der Wechselkurs kann schwanken, daher ist es wichtig, den aktuellen Kurs zu überprüfen, bevor Sie eine SWIFT-Zahlung senden. Sie können eine Website wie XE Currency Converter verwenden, um die aktuellen Wechselkurse herauszufinden.

Angenommen, Sie möchten 500 £ von Großbritannien in US-Dollar (USD) überweisen. Zum Zeitpunkt des Schreibens waren 1 GBP = 1,29 USD. Wenn Sie also 500 £ senden würden, würde Ihr Empfänger $645 (500 x 1,29) erhalten. Wenn sich jedoch der Wechselkurs ändert und 1 GBP = 1,35 USD sind, erhält Ihr Empfänger $675 (500 x 1,35). 

Wie Sie sehen können, kann selbst eine kleine Änderung des Wechselkurses einen großen Einfluss darauf haben, wie viel Geld Ihr Empfänger erhält.

Vorteile von SWIFT-Überweisungen

Geschwindigkeit und Effizienz 

Einer der Hauptvorteile von SWIFT-Überweisungen ist die Geschwindigkeit und Effizienz, mit der sie durchgeführt werden können. Dank der Verwendung moderner Technologie kann eine SWIFT-Überweisung in Sekundenschnelle abgeschlossen werden, was eine deutliche Verbesserung gegenüber den älteren Methoden des Geldtransfers zwischen Banken darstellt.

Ein weiterer Vorteil von SWIFT-Überweisungen ist, dass sie sehr effizient sind. Der Prozess ist automatisiert, sodass kein manueller Eingriff erforderlich ist, der häufig zu Verzögerungen führen kann. Dies bedeutet, dass SWIFT-Überweisungen in der Regel sehr genau sind und die Wahrscheinlichkeit von Fehlern gering ist.

Sicherheit und Zuverlässigkeit

Ein weiterer entscheidender Vorteil von SWIFT-Überweisungen ist die hohe Sicherheit und Zuverlässigkeit, die sie bieten. Dank der Verwendung ausgeklügelter Verschlüsselungstechniken sind SWIFT-Überweisungen äußerst sicher und viel weniger anfällig für Betrug als andere Arten von Finanztransaktionen.

Darüber hinaus sind SWIFT-Überweisungen auch sehr zuverlässig. Das System ist so konzipiert, dass es auch unter schwierigen Bedingungen wie Stromausfällen oder Naturkatastrophen funktioniert. So können Sie sicher sein, dass Ihr Geld sicher ankommt, auch wenn es Probleme mit der Infrastruktur gibt, von der aus Sie es senden.

Nachteile von SWIFT-Überweisungen

Kosten

Obwohl SWIFT-Überweisungen schnell und sicher sind, können sie kostspielig sein. Banken erheben normalerweise eine Gebühr für jede SWIFT-Überweisung, und diese Gebühren können sich summieren, insbesondere wenn Sie mehrere Überweisungen vornehmen. Darüber hinaus können Banken auch eine Währungsumrechnungsgebühr erheben, wenn es sich bei der Überweisung um eine Fremdwährung handelt.

Komplexität

SWIFT-Überweisungen können komplex sein, insbesondere wenn Sie neu in diesem Verfahren sind. Es gibt viel Fachjargon und es kann schwierig sein zu verstehen, wie alles funktioniert. 

Darüber hinaus benötigen Sie die richtigen Bankdaten des Empfängers, die schwierig zu ermitteln sind, wenn Sie mit dem Vorgang nicht vertraut sind.

Fazit

Eine SWIFT-Überweisung ist eine schnelle und effiziente Möglichkeit, Geld international zu senden. Obwohl diese Art der Übertragung mit einigen Kosten und Komplexitäten verbunden ist, machen die Vorteile von Geschwindigkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit SWIFT für viele Menschen zu einer attraktiven Option.

de_DEGerman