Telegrafische Übertragungen: Ein vollständiger Leitfaden

Telegrafische oder telegrafische Überweisungen sind eine sichere und effiziente Möglichkeit, Gelder von einem Bankkonto auf ein anderes zu überweisen. Sie werden häufig für internationale Zahlungen verwendet, können aber auch für Inlandszahlungen verwendet werden. Mit dem Aufkommen des digitalen Bankings werden telegrafische Überweisungen immer beliebter. 

Dieser Artikel führt Sie durch die Grundlagen der telegrafischen Überweisung und gibt nützliche Tipps und Ratschläge, damit Sie sie optimal nutzen können. Von der Erläuterung der Vorteile einer telegrafischen Überweisung bis hin zur Bereitstellung nützlicher Informationen zu Gebühren und Wechselkursen – dieser Leitfaden deckt alles ab.

Außerdem erhalten Sie einen Einblick in den Ablauf der Einrichtung einer telegrafischen Überweisung und was bei der Anbieterwahl zu beachten ist. 

Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Was ist eine telegrafische Überweisung?

Telegrafische Überweisungen haben eine lange und bewegte Geschichte, die bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurückreicht. 1872 wurde das erste telegrafische Überweisungssystem entwickelt, mit dem Kunden schnell und einfach Geld per Telegramm überweisen konnten. Dieses System wurde später auf andere Länder ausgeweitet und war damit das erste internationaler Geldtransferdienst.

Im frühen 20. Jahrhundert begannen Banken damit, ihre eigenen telegrafischen Überweisungsdienste anzubieten. Diese Dienste wurden normalerweise für große Geldsummen oder zeitkritische Transaktionen verwendet. 

Heute werden telegrafische Überweisungen immer noch für internationale Zahlungen verwendet, aber sie wurden durch neuere elektronische Systeme ergänzt, wie z SCHNELL (Swift).

Wie funktionieren telegrafische Überweisungen?

Telegrafische Überweisungen sind eine Art des elektronischen Geldtransfers (EFT). Sie werden normalerweise für internationale Zahlungen verwendet und beinhalten das Senden von Geld zwischen Bankkonten

Um eine Zahlung vorzunehmen, benötigen Sie die Bankkontonummer und die Bankleitzahl (oder den SWIFT-Code) des Empfängers sowie je nach Land alle anderen erforderlichen Informationen. Die Zahlung wird dann über eine zwischengeschaltete Bank verarbeitet, bevor sie auf das Konto des Empfängers eingezahlt wird.

Einer der Hauptvorteile der Verwendung einer telegrafischen Überweisung besteht darin, dass es eine relativ schnelle und einfache Möglichkeit ist, Geld international zu senden. Zahlungen können in wenigen Minuten getätigt werden, und es ist nicht erforderlich, Bargeld oder Schecks physisch zu senden. 

Darüber hinaus gelten telegrafische Überweisungen als sehr sicher, da sie bestimmte Bankinformationen erfordern, die Betrügern oder Dieben nicht ohne weiteres zugänglich sind. Schließlich bieten telegrafische Überweisungen große Flexibilität und Bequemlichkeit, da sie bei den meisten Banken oder Finanzinstituten online oder telefonisch initiiert werden können.

Während telegrafische Überweisungen eine bequeme und sichere Art des Geldversands sind, gibt es auch einige potenzielle Nachteile, die es zu beachten gilt. Einer der Hauptnachteile besteht darin, dass telegrafische Überweisungen teuer sein können, da sie in der Regel mit Gebühren verbunden sind, die sowohl von der sendenden als auch von der empfangenden Bank sowie von beteiligten zwischengeschalteten Banken erhoben werden. 

Darüber hinaus können Wechselkurse auch die Kosten einer telegrafischen Überweisung beeinflussen, da der Wert der gesendeten Währung zwischen dem Zeitpunkt der Zahlung und der endgültigen Verarbeitung schwanken kann.

Häufige Gründe, warum Menschen telegrafische Überweisungen verwenden

Es gibt viele Gründe, warum Menschen sich für eine telegrafische Übertragung entscheiden könnten. Einige häufige Gründe sind:

 

  • Um Geld schnell zu überweisen

Telegrafische Überweisungen gehören zu den schnellsten Möglichkeiten, Geld international zu überweisen. Das Geld wird in der Regel innerhalb von 1-2 Werktagen überwiesen.

 

  • Um eine große Menge Geld zu senden

Der Geldbetrag, der per telegrafischer Überweisung gesendet werden kann, ist in der Regel unbegrenzt. Dies macht es zu einer idealen Option für diejenigen, die es möchten eine größere Geldsumme ins Ausland überweisen.

 

  • Um teure Gebühren zu vermeiden

Viele Banken und Finanzinstitute erheben hohe Gebühren für internationale Überweisungen. Einige Unternehmen sind jedoch auf telegrafische Überweisungen spezialisiert und bieten wettbewerbsfähigere Tarife an.

 

  • Um einen Kauf zu tätigen

Einige Unternehmen akzeptieren nur Zahlungen per telegrafischer Überweisung. Dies ist häufig bei internationalen Transaktionen der Fall.

 

  • Um Geld an Familie oder Freunde im Ausland zu überweisen
  • Um Zahlungen von ausländischen Kunden oder Klienten zu erhalten

Wie unterscheiden sich telegrafische Überweisungen von Banküberweisungen?

Telegrafische Überweisungen u Banküberweisungen sind beide Methoden, um Geld zwischen Konten zu senden. Es gibt jedoch einige wesentliche Unterschiede zwischen den beiden:

  • Telegrafische Überweisungen werden normalerweise für internationale Zahlungen verwendet, während Banküberweisungen üblicherweise für inländische oder internationale Zahlungen verwendet werden.
  • Telegrafische Überweisungen erfolgen in der Regel innerhalb von 1-2 Tagen, während Banküberweisungen 3-5 Tage dauern können.
  • Die Gebühren für telegrafische Überweisungen sind in der Regel höher als die Gebühren für Banküberweisungen.
  • Für eine telegrafische Überweisung benötigen Sie in der Regel den SWIFT-Code des Empfängers, für eine Überweisung nur die IBAN des Empfängers.

Die Kosten für die Verwendung telegrafischer Überweisungen

Gebühren

Die mit dem Senden einer telegrafischen Überweisung verbundenen Gebühren können je nach verwendetem Anbieter und dem zu überweisenden Geldbetrag variieren. 

Bei kleineren Überweisungen handelt es sich normalerweise um eine Pauschalgebühr, während bei größeren Überweisungen möglicherweise ein Prozentsatz des gesendeten Gesamtbetrags berechnet wird. Es können auch zusätzliche Gebühren für die Währungsumrechnung oder das Senden von Geld auf ein Konto in einem anderen Land anfallen.

Im Allgemeinen gibt es drei Hauptarten von Gebühren:

Versandgebühren – wird normalerweise von der sendenden Bank berechnet und kann zwischen $0 und $50 liegen.

Empfangsgebühren – wird normalerweise von der empfangenden Bank berechnet und kann zwischen $0 und $35 liegen.

Devisengebühren – Belastung durch die sendende oder empfangende Bank; reichen von 0% bis 3% des gesamten Transaktionsbetrags.

Angenommen, Sie senden $1.000 von den Vereinigten Staaten nach Kanada. Wenn Ihre sendende Bank eine Gebühr von $30 erhebt, Ihre empfangende Bank eine Gebühr von $15 erhebt und eine Devisengebühr von 2% anfällt, betragen die Gesamtkosten Ihrer Überweisung $60 ($30 + $15 + $60).

Um eine genaue Schätzung der Kosten für Ihre telegrafische Überweisung zu erhalten, wenden Sie sich am besten direkt an Ihr Finanzinstitut.

Wechselkurse

Wenn Sie Geld ins Ausland senden, ist es wichtig zu bedenken, dass der von Ihrer Bank oder Ihrem Anbieter angebotene Wechselkurs im Vergleich zum aktuellen Marktkurs abweichen kann. 

Dies kann sich darauf auswirken, wie viel Geld Ihr Empfänger letztendlich erhält. Um Überraschungen zu vermeiden, überprüfen Sie am besten den aktuellen Wechselkurs und vergleichen Sie ihn mit dem Angebot Ihrer Bank oder Ihres Anbieters, bevor Sie Geld überweisen.

Einige Anbieter bieten Tools an, mit denen Sie Wechselkursänderungen verfolgen können, damit Sie Ihre Überweisung so planen können, dass Sie den bestmöglichen Kurs erhalten.

Wie schnell sind telegrafische Überweisungen?

Telegrafische Überweisungen sind im Allgemeinen sehr schnell, wobei die meisten Banken und Überweisungsdienste das Geld innerhalb von 1-2 Werktagen senden können. Es kann jedoch je nach Bank oder Dienst, den Sie verwenden, und wie viel Geld Sie senden, zu Verzögerungen kommen.

Bei kleineren Geldbeträgen ist es oft möglich, das Geld fast sofort zu senden. Dies liegt daran, dass die Banken die Überweisung bereits vorab genehmigt haben und sie nur noch verarbeiten müssen. Bei größeren Geldbeträgen kann es etwas länger dauern, da die Banken die Gelder vor der Überweisung überprüfen müssen.

Insgesamt sind telegrafische Überweisungen jedoch eine sehr schnelle und effiziente Möglichkeit, Gelder ins Ausland zu überweisen.

Wie sende ich eine telegrafische Überweisung?

Für eine telegrafische Überweisung benötigen Sie folgende Angaben von Ihrem Empfänger:

  • Name der Bank und Filiale, bei der der Empfänger sein Konto führt
  • Die Bankleitzahl
  • Die Kontonummer des Empfängers
  • Der SWIFT-Code der Bank
  • Eine IBAN-Nummer

Sobald Sie alle erforderlichen Informationen von Ihrem Empfänger gesammelt haben, müssen Sie Ihre örtliche Bankfiliale besuchen oder sich in Ihr Online-Banking-Portal einloggen. 

Von dort aus befolgen Sie diese Schritte:

Schritt 1: Geben Sie den Geldbetrag, den Sie senden möchten, in das dafür vorgesehene Feld ein. Es kann ein Limit geben, wie viel Geld Sie in einer Transaktion senden können.

Schritt 2: Geben Sie im nächsten Feld den Währungstyp ein, den Sie senden. Dies erfolgt normalerweise durch Auswahl der Währung aus einem Dropdown-Menü.

Schritt 3: Geben Sie den Namen der Bank Ihres Empfängers sowie alle anderen erforderlichen Informationen wie Bankleitzahlen und Kontonummern ein.

Schritt 4: Geben Sie an, ob es sich um eine einmalige oder wiederkehrende Transaktion handelt.

Wenn es sich um eine einmalige Transaktion handelt, wählen Sie „Jetzt Geld senden“ oder etwas Ähnliches, um anzugeben, dass Sie die Überweisung sofort veranlassen möchten. Überprüfen Sie alle eingegebenen Informationen auf Richtigkeit und bestätigen Sie anschließend die Transaktion.

Wenn es sich um eine wiederkehrende Transaktion handelt, wählen Sie „Geld später senden“ oder etwas Ähnliches, um anzugeben, dass Sie zukünftige Überweisungen planen möchten. Geben Sie ein, wie oft diese Zahlung wiederholt werden soll (wöchentlich, monatlich usw.) und überprüfen Sie alle eingegebenen Informationen auf Richtigkeit, bevor Sie die Transaktion bestätigen.

Schritt 5: Sie werden dann aufgefordert, Ihre Banking-Login-Daten einzugeben, um die Überweisung zu autorisieren.

Schritt 6: Nachdem Sie sich angemeldet haben, überprüfen Sie die Transaktionsdetails ein letztes Mal und bestätigen Sie die Zahlung.

Sie erhalten dann eine Bestätigungsnummer für Ihre Unterlagen. Bewahren Sie diese Nummer auf, falls Sie Ihre Transaktion stornieren oder den Status verfolgen müssen.

Tipps zur Verwendung telegrafischer Überweisungen

  • Beachten Sie alle Gebühren und Wechselkurse

Beim Senden oder Empfangen von Geld per telegrafischer Überweisung ist es wichtig, die möglicherweise anfallenden Gebühren sowie den aktuellen Wechselkurs zu kennen. Der Absender sollte sich immer bei seiner Bank erkundigen, wie hoch die Gebühr für das Senden der Überweisung sein wird, und der Empfänger sollte sich der Gebühren bewusst sein, die von seiner Bank für den Empfang der Gelder erhoben werden. Es ist auch wichtig, Änderungen des Wechselkurses im Auge zu behalten, da dies die Endsumme beeinflussen kann.

 

  • Verwenden Sie einen seriösen und vertrauenswürdigen Anbieter

Es gibt viele Unternehmen, die telegrafische Transferdienste anbieten, daher ist es wichtig, einen seriösen und vertrauenswürdigen Anbieter zu wählen. Bei der Auswahl eines Anbieters ist es hilfreich, Online-Rezensionen zu lesen und Preise und Funktionen zu vergleichen. Es ist auch wichtig sicherzustellen, dass das Unternehmen ordnungsgemäß lizenziert und versichert ist.

 

  • Dokumentation und Aufzeichnungen aufbewahren

Wann immer Sie eine telegrafische Überweisung senden oder empfangen, ist es wichtig, Unterlagen und Aufzeichnungen über die Transaktion aufzubewahren. Diese Dokumentation kann nützlich sein, wenn später Fragen oder Probleme auftreten.

Die Vorteile der Verwendung telegrafischer Überweisungen

 

  • Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit

Eine telegrafische Überweisung ist eine schnelle, effiziente und bequeme elektronische Methode zur Überweisung von Geldern. Der Absender initiiert die Überweisung, und das Geld wird fast augenblicklich zwischen den Banken transferiert, was es zu einem sehr schnellen Weg macht, Zahlungen zu senden oder zu empfangen.

Telegrafische Überweisungen sind ebenfalls sehr einfach zu handhaben. Der Absender muss lediglich die Bankverbindung des Empfängers (einschließlich Kontonummer, SWIFT-Code und IBAN) und den Geldbetrag angeben, den er senden möchte. Sobald diese Informationen in das System eingegeben wurden, wird die Überweisung automatisch verarbeitet – es sind keine Papiere oder Schecks erforderlich.

 

  • Sicherheit

Telegrafische Überweisungen sind eine sehr sichere Art, Zahlungen zu senden oder zu empfangen. Die Gelder werden direkt zwischen den Banken transferiert, sodass kein Risiko besteht, dass sie während des Transports verloren gehen oder gestohlen werden. Und da der Absender die Bankdaten des Empfängers angeben muss, ist die Wahrscheinlichkeit von Betrug oder Fehlern gering.

Darüber hinaus bieten die meisten Banken eine Art Schutz vor betrügerischen telegrafischen Überweisungsanfragen, sodass Sie sich darauf verlassen können, dass Ihr Geld sicher ist.

 

  • Flexibilität und Komfort

Telegrafische Überweisungen bieten eine größere Flexibilität und Bequemlichkeit als andere Zahlungsmethoden wie Schecks oder Bankschecks. Wenn Sie beispielsweise eine dringende Zahlung leisten müssen, kann sofort eine telegrafische Überweisung veranlasst werden – Sie müssen nicht warten, bis ein Scheck eingelöst oder Geld von Ihrem Konto überwiesen wird.

Darüber hinaus können telegrafische Überweisungen in jeder Währung vorgenommen werden – wenn Sie also international Geschäfte tätigen, ist es einfach, Zahlungen in der Währung eines anderen Landes zu tätigen oder zu empfangen.

Die Nachteile der telegrafischen Übertragung

  • Wechselkurse

Wechselkurse können je nach Bank und Marktbedingungen variieren. Dem Absender und Empfänger kann auch eine Gebühr für die Währungsumrechnung in Rechnung gestellt werden, die sich auf die Endsumme auswirken kann.

 

  • Gebühren

Die Gebühren für telegrafische Überweisungen können recht hoch sein, besonders wenn Sie große Geldbeträge senden.

 

  • Stornierung der Überweisung

Es kann schwierig sein, eine einmal eingeleitete telegrafische Überweisung abzubrechen oder rückgängig zu machen.

Häufig gestellte Fragen

Was sind SWIFT-Codes?

SWIFT-Codes sind acht- oder elfstellige Bankidentifikationscodes, die zur Identifizierung von Banken bei internationalen Finanztransaktionen verwendet werden.

Was ist eine IBAN?

Eine IBAN oder International Bank Account Number ist ein Standard-Nummerierungssystem, das zur weltweiten Identifizierung von Bankkonten verwendet wird. Es besteht aus bis zu 34 Zeichen, darunter sowohl Buchstaben als auch Zahlen.

Was ist eine Zwischenbank?

Eine zwischengeschaltete Bank ist ein Finanzinstitut, das bei einer internationalen Transaktion als Mittelsmann zwischen zwei Banken fungiert. In den meisten Fällen hat die Bank des Absenders eine Beziehung zu einer zwischengeschalteten Bank, die wiederum eine Beziehung zur Bank des Empfängers hat. Dadurch können die Gelder zwischen Banken transferiert werden, ohne das traditionelle Bankensystem durchlaufen zu müssen.

Welche Vorteile bietet eine zwischengeschaltete Bank?

Zu den Vorteilen der Verwendung einer zwischengeschalteten Bank gehören der Zugang zu günstigeren Wechselkursen und die Sicherstellung, dass die Bank des Empfängers Auslandsüberweisungen akzeptiert.

Telegrafische Übertragungsalternativen

Es gibt eine Reihe von Methoden, die Sie verwenden können, um eine internationale Geldüberweisung durchzuführen, jede mit ihren eigenen Vor- und Nachteilen. Abhängig von Ihren spezifischen Anforderungen kann eine der folgenden Methoden die bessere Wahl sein als eine telegrafische Überweisung:

  • SEPA-Überweisungen sind eine beliebte Alternative zur telegrafischen Überweisung. Diese Überweisungen sind oft billiger und schneller als telegrafische Überweisungen und können von einer Bank oder einem Online-Geldtransferdienst durchgeführt werden. Sie können jedoch nur innerhalb der Europäischen Union versendet werden und gelten nicht für Einwohner des Vereinigten Königreichs. 
  • EFT-Überweisungen sind eine weitere beliebte Alternative zur telegrafischen Überweisung. Sie können ähnlich wie eine Online-Überweisung durchgeführt werden und sind in wenigen Stunden abgeschlossen. 
  • Devisentransfers sind eine weitere Alternative zur telegrafischen Überweisung. Sie können eine gute Wahl sein, wenn Sie einen besseren Wechselkurs als bei einer telegrafischen Überweisung erhalten möchten.

Fazit

Eine telegrafische Überweisung ist eine schnelle, sichere und bequeme Möglichkeit, international Geld zu senden oder zu empfangen. Obwohl mit der Nutzung dieses Dienstes einige Kosten verbunden sind, überwiegen die Vorteile die Nachteile bei weitem. 

Um das Beste aus einer telegrafischen Überweisung herauszuholen, ist es wichtig, einen seriösen und vertrauenswürdigen Anbieter zu verwenden, sich über Gebühren und Wechselkurse auf dem Laufenden zu halten und Dokumentationen und Aufzeichnungen aufzubewahren.

de_DEGerman