Beste UK-Währungsmakler: Ein vollständiger Leitfaden

Devisenmakler sind ein wichtiger Teil des internationalen Finanzwesens und bieten Privatpersonen, Unternehmen und Regierungen Zugang zu Fremdwährungen. Da die Weltwirtschaft zunehmend voneinander abhängig wird, ist es unerlässlich, den richtigen Währungsmakler zu finden, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu erzielen. 

Dieser Artikel gibt einen Überblick über die Devisenmakler, wie sie funktionieren und die Schlüsselfaktoren, die bei der Auswahl des besten Brokers für Ihre Bedürfnisse zu berücksichtigen sind. Vom Verständnis der Grundlagen des Devisenhandels bis hin zur Bewertung der verschiedenen Gebühren und Dienstleistungen, die von verschiedenen Brokern angeboten werden, hilft Ihnen dieser Leitfaden dabei, eine fundierte Entscheidung zu treffen. 

Mit dem richtigen Wissen und der richtigen Recherche können Sie den Währungsmakler finden, der Ihren Bedürfnissen am besten entspricht und Ihnen hilft, das Beste aus internationalen Transaktionen herauszuholen.  

Was ist ein Währungsmakler?

Ein Devisenmakler ist ein Vermittler, der im Auftrag seiner Kunden Fremdwährungen kauft und verkauft. Devisenmakler bieten in der Regel wettbewerbsfähigere Kurse als Banken und andere Finanzinstitute, was sie zu einer attraktiven Option für diejenigen macht, die bei Devisentransaktionen Geld sparen möchten. 

Die meisten Devisenmakler bieten zusätzliche Dienstleistungen an, wie z. B. Terminkontrakte und Limitaufträge, die Ihnen helfen können, Risiken zu managen und Ihre Kapitalrendite zu maximieren. 

Sind Devisenmakler billiger als die Banken? 

Devisenmakler können erheblich billiger sein als Banken, insbesondere wenn Sie überweisen große Geldbeträge

Angenommen, Sie möchten US-Dollar in Euro umtauschen. Der aktuelle Wechselkurs beträgt 1 US-Dollar = 0,80 Euro. Wenn Sie zu einer Bank gehen und $1.000 umtauschen, wird Ihnen möglicherweise eine Gebühr von $10 oder mehr berechnet. Aber wenn Sie zu einem Währungsmakler gehen und denselben Betrag umtauschen, beträgt die Gebühr möglicherweise nur $2 oder $3. Das ist ein großer Unterschied! 

Natürlich sind beim Vergleich von Devisenmaklern und Banken noch weitere Faktoren zu berücksichtigen. Aber wenn die Kosten Ihr Hauptanliegen sind, dann sind Devisenmakler normalerweise die bessere Option. 

Warum sind Devisenmakler billiger als die Banken?

Devisenmakler sind in der Regel aus mehreren Gründen billiger als Banken. 

Erstens tendieren Banken dazu, ihre Wechselkurse stärker zu markieren als Devisenmakler. Zweitens berechnen Banken in der Regel höhere Gebühren für internationale Geldüberweisungen. Und drittens verlangen viele Banken einen Mindestüberweisungsbetrag, der recht hoch ausfallen kann. 

Warum also sind Devisenmakler in der Lage, solch wettbewerbsfähige Kurse und Gebühren anzubieten? Die Antwort liegt in ihrer Funktionsweise. 

Währungsmakler sind auf Devisen spezialisiert und haben oft exklusive Beziehungen zu großen Devisengroßhandelsmärkten. Das bedeutet, dass sie auf bessere Wechselkurse zugreifen können als die meisten Banken. Sie neigen auch dazu, effizientere Systeme und Prozesse zu verwenden, was dazu beiträgt, ihre Kosten niedrig zu halten.

Wie verdienen Währungsmakler Geld?

Verschiedene Währungsmakler bieten unterschiedliche Dienstleistungen an und erheben unterschiedliche Gebühren. Einige gängige Möglichkeiten, wie Devisenmakler Geld verdienen, sind: 

  • Kommission

Währungsmakler berechnen normalerweise eine Provision für jede Transaktion. Die Provision ist ein Prozentsatz des Gesamtwerts des Handels. Wenn Sie beispielsweise $100.000 Euro im Wert von $ über einen Broker kaufen, der eine Provision von 2% berechnet, würden Sie dem Broker $2.000 zahlen. 

 

  • Ausbreitung

Der Spread ist die Differenz zwischen Geld- und Briefkurs eines Währungspaares. Wenn der EUR/USD-Wechselkurs beispielsweise 1,2033/1,2035 beträgt, beträgt der Spread 0,0002 (oder 2 Pips). Devisenmakler verdienen Geld, indem sie einen größeren Spread berechnen, als sie tatsächlich selbst tragen. Wenn sie also in der Lage sind, Euro zu 1,2033 zu kaufen und sie dann zu 1,2035 an Sie zu verkaufen, haben sie einen 2-Pip-Gewinn aus dem Handel erzielt. 

 

  • Gebühren für Dienstleistungen

Zusätzlich zu Provisionen und Spreads erheben einige Devisenmakler auch Gebühren für zusätzliche Dienstleistungen wie Kontoführung, Überweisungsgebühren usw. Es ist wichtig zu verstehen, welche Gebühren Ihnen berechnet werden, bevor Sie einen Devisenmakler auswählen, damit es später keine Überraschungen gibt . 

Was sind die Vorteile der Verwendung eines spezialisierten Währungsmaklers? 

Wenn Sie eine internationale Geldüberweisung vornehmen möchten, bietet die Verwendung eines spezialisierten Währungsmaklers mehrere Vorteile gegenüber der Verwendung einer Bank. 

Devisenmakler haben Zugang zu einer viel größeren Auswahl an Währungen als Banken, sodass sie oft wettbewerbsfähigere Wechselkurse anbieten können. Sie können auch fachmännische Beratung zum Zeitpunkt Ihrer Überweisung geben, um den bestmöglichen Preis zu erhalten. 

Währungsmakler berechnen normalerweise niedrigere Gebühren als Banken für die Durchführung von Überweisungen. Sie bieten möglicherweise auch schnellere und bequemere Möglichkeiten, Geld ins Ausland zu senden, wie z. B. Online-Geldüberweisungen. 

Die Verwendung eines spezialisierten Währungsmaklers kann Ihnen Zeit und Geld sparen, wenn Sie eine internationale Geldüberweisung tätigen. 

Welche Dienstleistungen bietet ein Währungsmakler an? 

Ein Devisenmakler ist eine Art Finanzinstitut, das Anlegern hilft, Fremdwährungen zu kaufen und zu verkaufen. Devisenmakler bieten ihre Dienste in der Regel institutionellen Anlegern wie Banken und Hedgefonds an, einige richten sich jedoch auch an Privatanleger. 

Währungsmakler bieten im Allgemeinen drei Hauptdienste an: 

  • Sie können Ihnen beim Kauf von Fremdwährungen helfen, indem sie als Vermittler zwischen Ihnen und dem Markt fungieren

Wenn Sie eine Fremdwährung kaufen möchten, findet der Broker jemanden, der die gewünschte Währung verkauft, und führt den Handel in Ihrem Namen aus. 

 

  • Sie können Ihnen beim Verkauf von Fremdwährungen helfen

Wenn Sie eine Fremdwährung haben, die Sie wieder in Ihre Heimatwährung umwandeln möchten, findet der Broker einen Käufer und führt den Handel in Ihrem Namen aus. 

 

  • Sie können Ratschläge geben, welche Währungen zu kaufen oder zu verkaufen sind und wann dies zu tun ist

Viele Devisenmakler sind selbst erfahrene Händler und können daher wertvolle Einblicke in den Markt bieten. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass nicht alle Broker gleich geschaffen sind; Einige sind möglicherweise qualifizierter als andere, um Ratschläge zu erteilen. Es ist immer am besten, einen Broker zu recherchieren, bevor Sie Entscheidungen über Trades treffen. 

Kauf von Fremdwährung 

Wenn Sie eine Fremdwährung kaufen möchten, findet der Broker jemanden, der die gewünschte Währung verkauft, und führt den Handel in Ihrem Namen aus. Der Broker berechnet für seine Dienstleistungen eine Provision, die in der Regel einen kleinen Prozentsatz des Gesamtwerts des Handels ausmacht. 

Angenommen, Sie möchten 100 Euro (EUR) kaufen. Der aktuelle Wechselkurs beträgt 1 EUR = 1,20 USD (US-Dollar). Das bedeutet, dass jeder Euro $1,20 wert ist. Wenn Sie also 100 Euro von einem Freund kaufen, zahlen Sie ihm $120 plus alle anfallenden Provisionen oder Gebühren, die vom Broker erhoben werden. 

Nehmen wir nun an, dass Sie, anstatt Euro von einem Freund zu kaufen, einen Währungsmakler verwenden, um den Kauf für Sie zu tätigen. Der aktuelle Marktpreis für EUR/USD beträgt 1 EUR = 1,21 USD. Damit kostet jeder Euro etwas mehr als $1,21. Wenn wir also davon ausgehen, dass der Broker eine Provision von 0,5 % erhebt, dann wären Ihre Gesamtkosten für den Kauf von 100 Euro $121,5 ($121 x 0,005 = $0,6) + $120 = $121,5.

Verkauf von Fremdwährung 

Wenn Sie eine Fremdwährung haben, die Sie wieder in Ihre Heimatwährung umwandeln möchten, findet der Broker einen Käufer und führt den Handel in Ihrem Namen aus. Der Prozess ist ähnlich wie beim Kauf von Fremdwährungen, außer dass die Rollen vertauscht sind; In diesem Fall verkauft der Broker die Währung, die Sie haben, und kauft Ihre Heimatwährung. 

Angenommen, Sie haben 100 Euro, die Sie in US-Dollar (USD) umtauschen möchten. Der aktuelle Wechselkurs beträgt 1 EUR = 1,21 USD, was bedeutet, dass jeder Euro $1,21 wert ist. Wenn Sie also Ihre Euros direkt an einen Freund verkaufen würden, würde dieser Ihnen $121 plus alle anfallenden Provisionen oder Gebühren zahlen, die vom Makler erhoben werden. 

Nehmen wir nun an, dass Sie, anstatt Euro an einen Freund zu verkaufen, einen Währungsmakler verwenden, um den Verkauf für Sie durchzuführen. Der aktuelle Marktpreis für EUR/USD beträgt 1 EUR = 1,22 USD. Das bedeutet, dass jeder Euro etwas mehr wert ist als $1,22. Wenn wir also davon ausgehen, dass der Broker eine Provision von 0,5 % erhebt, dann wäre Ihr Gesamterlös aus dem Verkauf von 100 Euro $122 ($122 x 0,005 = $0,61) + $121 = $122.

Geld überall auf der Welt senden 

Devisenmakler können Geld in jedes Land der Welt senden, in dem es einen aktiven Finanzmarkt gibt. Dies bedeutet, dass Sie einen Währungsmakler verwenden können, um Zahlungen in anderen Währungen als Ihrer eigenen zu tätigen, was nützlich sein kann, wenn Sie international reisen oder geschäftlich tätig sind. 

Es gibt jedoch ein paar Dinge zu beachten, wenn Sie einen Währungsmakler verwenden: 

Zunächst müssen Sie die Bankdaten des Empfängers zur Hand haben, damit der Broker die Überweisung vornehmen kann. Zweitens ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass Wechselkurse schwanken können, daher sollten Sie den Kurs überprüfen, bevor Sie die Überweisung veranlassen, um sicherzustellen, dass Sie das bestmögliche Angebot erhalten. Schließlich können einige Makler Gebühren für ihre Dienstleistungen erheben, also fragen Sie danach, bevor Sie eine Entscheidung treffen. 

Währungsmakler können eine bequeme Möglichkeit sein, Geld international zu senden, aber es ist wichtig, dass Sie sich gut informieren, bevor Sie einen verwenden. 

Transferzeit 

Es kann zwischen einigen Minuten und einigen Tagen dauern, bis ein Währungsmakler Geld sendet. Der Zeitrahmen hängt vom jeweiligen Broker und den von ihm verwendeten Methoden ab. Einige Broker bieten möglicherweise Sofortüberweisungen an, während andere einige Tage benötigen, um die Transaktion zu verarbeiten. 

Die Mindestüberweisung 

Die meisten Währungsmakler bieten die Möglichkeit, Geld in jedes Land der Welt zu senden. Einige haben möglicherweise Beschränkungen, in welche Länder sie Geld senden können, daher ist es wichtig, dass Sie sich bei Ihrem Broker erkundigen, bevor Sie eine Überweisung vornehmen. 

Der Mindestbetrag, den Sie überweisen können, hängt von dem von Ihnen verwendeten Währungsmakler ab. Einige Broker haben einen Mindestüberweisungsbetrag von $50, während andere ein Minimum von $100 haben können. Es ist wichtig, die Tarife und Gebühren zu vergleichen, bevor Sie sich für einen Broker entscheiden, da einige möglicherweise höhere Gebühren für kleinere Überweisungen erheben. 

Denken Sie daran, dass Ihnen bei einer internationalen Überweisung möglicherweise zusätzliche Gebühren von Ihrer Bank oder der Bank des Empfängers in Rechnung gestellt werden. Diese Gebühren können je nach den beteiligten Banken und der Art der von Ihnen vorgenommenen Überweisung variieren (z. Banküberweisung, SCHNELL, etc.). 

Übertragungslimits 

Währungsmakler haben in der Regel Überweisungslimits. Beispielsweise haben viele Broker ein Limit von $10.000 pro Transaktion. Das bedeutet, dass Sie nur eine Überweisung im Wert von bis zu $10.000 buchen können. Wenn Sie eine größere Überweisung buchen müssen, müssen Sie dies über mehrere Transaktionen tun. 

Diese Limits bestehen aus zwei Hauptgründen: Erstens, um den Broker vor großen Verlusten zu schützen, wenn sich der Markt gegen sie bewegt; und zweitens, um ihre Kunden davor zu schützen, sich versehentlich einem übermäßigen Währungsrisiko auszusetzen. 

Für kleinere Anleger sind diese Grenzen möglicherweise kein Problem. Aber für größere Anleger, die regelmäßig große Geldbeträge überweisen müssen, ist es wichtig, sich dieser Grenzen bewusst zu sein und entsprechend zu planen. 

Buchung eines Transfers

Wenn Sie eine Überweisung bei einem Währungsmakler buchen, müssen Sie einige grundlegende Informationen über die Transaktion angeben. Dazu gehören der Geldbetrag, den Sie überweisen möchten, die Währung, in der Sie ihn überweisen möchten, und das Ziel des Geldes. 

Sie müssen auch Ihre persönlichen Daten angeben, damit der Broker Ihre Identität überprüfen und die Transaktion einrichten kann. 

Sobald Sie diese Informationen bereitgestellt haben, wird Ihnen der Broker ein Angebot für die Transaktion unterbreiten. Dieses Angebot enthält die Gebühren, die für den Service berechnet werden, und den für die Transaktion verwendeten Wechselkurs. Wenn Sie mit dem Angebot zufrieden sind, können Sie mit der Transaktion fortfahren. Der Broker wird dann veranlassen, dass das Geld auf Ihr Konto überwiesen wird. 

Die Gebühren einiger Makler können höher sein als die anderer. Dies liegt daran, dass sie möglicherweise einen persönlicheren Service anbieten und oft bessere Preise haben als ihre Konkurrenten. Es lohnt sich jedoch, sich vor der Buchung eines Transfers umzusehen, um sicherzustellen, dass Sie das bestmögliche Angebot erhalten. 

Hedging-Tools 

Devisenmakler bieten Absicherungsinstrumente wie Terminkontrakte an. Ein Terminkontrakt ist eine Vereinbarung zwischen zwei Parteien, einen Vermögenswert zu einem bestimmten Preis zu einem späteren Zeitpunkt zu kaufen oder zu verkaufen. Dieses Tool kann zur Absicherung gegen Währungsschwankungen verwendet werden, sodass Sie einen Wechselkurs für eine zukünftige Transaktion festlegen können. 

Überweisungen in mehreren Währungen

Währungsmakler bieten normalerweise Überweisungen in mehreren Währungen an, sodass Sie Geld in mehreren Währungen senden können. Dies kann hilfreich sein, wenn Sie Geld in mehrere Länder senden oder Ihre Wetten gegen Währungsschwankungen absichern möchten. 

Einige Devisenmakler bieten auch Devisenhandel (Forex) an, mit dem Sie auf die Bewegungen verschiedener Währungen spekulieren können. Dies ist jedoch ein komplexeres Produkt und nicht für jeden geeignet. 

Die Lieblingswährungen der Broker

In Bezug auf die Angebote von Währungsmaklern sind US-Dollar, Euro und Pfund die beliebtesten Währungen. Diese drei Währungen werden auch weltweit am meisten gehandelt.

Der japanische Yen, der Schweizer Franken und der kanadische Dollar sind einige der anderen beliebten Währungen. Diese sechs Währungen bilden die sogenannten „Hauptwährungspaare“. 

Banken bieten in der Regel weniger Währungspaare an als Währungsmakler. Neben allgemeinen Handelsdienstleistungen können sie auch spezialisierte Dienstleistungen anbieten. 

OTC (Over-the-Counter)-Handel 

Over-the-Counter (OTC)-Handel ist eine Handelsart, die außerhalb traditioneller Börsen wie der New Yorker Börse stattfindet. Stattdessen erfolgt der OTC-Handel über ein Netzwerk von Händlern, die direkt miteinander handeln. 

Devisenmakler bieten in der Regel außerbörslichen Handel zusätzlich zu anderen Handelsarten, wie z. B. an Börsen, an. Der OTC-Handel kann für Anleger von Vorteil sein, da er eine größere Flexibilität und mehr Möglichkeiten zum Kauf und Verkauf von Währungen bietet. 

Beispielsweise möchte ein Anleger möglicherweise eine Währung kaufen, die an keiner Börse notiert ist. In diesem Fall wäre die einzige Möglichkeit, die Währung zu kaufen, über einen OTC-Händler. 

Der OTC-Handel kann auch vorteilhaft sein, da er es Anlegern ermöglicht, große Währungsbeträge zu handeln, ohne die Marktpreise zu verändern. Dies liegt daran, dass OTC-Händler bereit sind, Trades ohne Rücksicht auf Preisbewegungen zusammenzuführen. 

Allerdings sind OTC-Trades oft teurer als börsengehandelte Trades, da Händler Provisionen oder Aufschläge auf ihre Trades erheben. 

Ob der OTC-Handel für Sie das Richtige ist oder nicht, hängt daher von Ihren Anlagezielen und -zielen ab. Wenn Sie bei Ihren Währungsinvestitionen nach maximaler Flexibilität und Möglichkeiten suchen, ist die Zusammenarbeit mit einem Währungsmakler, der OTC-Handel anbietet, möglicherweise die beste Lösung. 

Telefonischer Support 

Die meisten Währungsmakler bieten ihren Kunden telefonischen Support an. Dies ist ein wertvoller Service, da Sie mit einer lebenden Person sprechen können, die Ihnen bei Fragen oder Bedenken zu Ihrer Überweisung helfen kann. Sie können Ihnen auch aktuelle Marktinformationen und Ratschläge zum besten Zeitpunkt für Ihre Überweisung geben. 

Internationale Überweisungen über eine Debitkarte finanzieren

Debitkarten sind eine bequeme Möglichkeit, internationale Überweisungen zu tätigen, und viele Währungsmakler bieten diesen Service an. Achten Sie bei der Auswahl eines Brokers darauf, Gebühren und Wechselkurse zu vergleichen. Einige Broker erheben möglicherweise höhere Gebühren für Debitkartentransaktionen, daher ist es wichtig, sich umzusehen.

Bei der Finanzierung einer internationalen Überweisung mit einer Debitkarte wird das Geld in der Regel zum Zeitpunkt der Transaktion in die lokale Währung umgerechnet. Das bedeutet, dass Sie genügend Geld auf Ihrem Konto haben müssen, um den gesamten Überweisungsbetrag zu decken, einschließlich aller vom Broker erhobenen Gebühren. 

Ein Vorteil der Verwendung einer Debitkarte zur Finanzierung einer internationalen Überweisung besteht darin, dass dies normalerweise schneller und einfacher ist als die Überweisung von Geldern von einer Bank zur anderen. Debitkartentransaktionen werden oft sofort verarbeitet, während Überweisungen mehrere Tage dauern können. 

Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie Ihre Debitkarte überall auf der Welt verwenden können, wo die gängigen Kreditkarten akzeptiert werden. Dies kann hilfreich sein, wenn Sie auf Reisen sind und eine Notfall-Geldüberweisung nach Hause vornehmen müssen. 

Es gibt jedoch einige Nachteile bei der Verwendung einer Debitkarte für internationale Überweisungen. Zum einen wird Ihr Kartenaussteller wahrscheinlich eine Gebühr für Auslandstransaktionen erheben. Diese Gebühr beträgt normalerweise etwa 31 TP3T, sodass sie sich summieren kann, wenn Sie eine große Überweisung tätigen. Außerdem können Sie mit Geldautomatengebühren belastet werden, wenn Sie im Ausland Bargeld an einem Geldautomaten abheben. 

Bevor Sie eine Debitkarte für eine internationale Geldüberweisung verwenden, erkundigen Sie sich unbedingt bei Ihrer Bank oder Kreditgenossenschaft, um herauszufinden, welche Gebühren sie erheben. Sie können den Währungsmakler auch nach seinen Richtlinien für Debitkartentransaktionen fragen. 

Steuern auf internationale Geldtransfers

Wenn Sie eine internationale Geldüberweisung tätigen, müssen Sie möglicherweise Steuern zahlen. Dies hängt von dem Land ab, in das Sie Geld senden, und von dem Betrag, den Sie senden. Währungsmakler können Ihnen dabei helfen festzustellen, ob Sie Ihre Überweisungssteuern zahlen müssen.

Ist Ihr Geld bei einem Währungsmakler sicher?

Wenn Sie Geld international senden möchten, ist es wichtig zu wissen, dass Ihr Geld sicher und geschützt ist. Aus diesem Grund ist die Zusammenarbeit mit einem seriösen Währungsmakler unerlässlich. 

Hier sind ein paar Dinge, auf die Sie bei der Auswahl eines Währungsmaklers achten sollten: 

 

  • Verordnung

Stellen Sie sicher, dass der Broker von einer angesehenen Finanzbehörde wie der Financial Conduct Authority (FCA) im Vereinigten Königreich oder das Financial Crimes Enforcement Network (FinCEN) in den USA. Dadurch wird sichergestellt, dass der Broker strenge Finanzstandards einhält und Ihr Geld geschützt ist. 

 

  • Versicherung

Verfügt der Makler über eine Versicherung im Falle von Betrug oder Diebstahl? Dies gibt Ihnen die Gewissheit, dass Ihre Gelder geschützt sind. 

 

  • Ruf

Schauen Sie sich Online-Bewertungen des Brokers an, um sich ein Bild von seinem Ruf zu machen. Suchen Sie nach Feedback von echten Kunden zu ihren Erfahrungen mit dem Unternehmen. 

Wie vergleicht man Währungsmakler?

Bei der Suche nach einem Währungsmakler ist es wichtig, verschiedene Optionen zu vergleichen, um das beste Angebot zu finden. 

Beim Vergleich von Devisenmaklern sind mehrere Faktoren zu berücksichtigen, darunter: 

 

  • Die angebotenen Aufstriche

Dies ist die Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis eines Währungspaares. Ein kleinerer Spread bedeutet, dass Sie beim Kauf oder Verkauf von Währungen weniger bezahlen. 

 

  • Die Provision berechnet

Einige Broker berechnen eine Provision für jede Transaktion. Dies kann von Broker zu Broker stark variieren, daher ist es wichtig, die Provisionen zu vergleichen, bevor Sie eine Entscheidung treffen. 

 

  • Die Art des Kontos

Einige Konten haben möglicherweise höhere Mindesteinzahlungsanforderungen oder bieten andere Funktionen als andere. Es ist wichtig, ein Konto zu wählen, das Ihren Bedürfnissen entspricht. 

 

  • Der angebotene Kundenservice

Guter Kundenservice ist im Umgang mit Finanzinstituten unerlässlich. Achten Sie darauf, Bewertungen und Bewertungen zu überprüfen, bevor Sie sich für einen Broker entscheiden. 

Indem Sie sich die Zeit nehmen, verschiedene Devisenmakler zu vergleichen, können Sie sicher sein, das beste Angebot für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Unsere Top-Auswahl für Devisenmakler in Großbritannien

Währungen direkt  

🏛️ Gegründet1996
🌎 KundenGlobal
💱 Währungen40+ bereitgestellt
🏢BürosLondon, Spanien, Frankreich, Portugal, USA, Südafrika und Indien
📱 PlattformenEinzelhandelspräsenz, Telefonservice, Online-Service und mobile App
⚖️ VerordnungVon der FCA als Electronic Money Institution (EMI) zugelassen
✔️ KreditwürdigkeitKreditrating Stufe 1 bei Dun & Bradstreet (Höchstmögliche)
🏆 AuszeichnungenMoneyAge-Auszeichnung (dreimaliger Gewinner des „Money Transfer Provider of the Year“)
🌟BewertungenAusgezeichnet 4,9/5 von 7.973 Bewertungen auf TrustPilot
💰 GebührenKeine Überweisungsgebühren
📈 Handelsvolumen550.000 Zahlungen im vergangenen Jahr, Handel mit Währungen im Wert von 7,5 Mrd. £ im Jahr 2021
🌐 Offizielle Website Besuchen Sie Währungen direkt

Währungen direkt betreut seit vielen Jahren Geldtransferkunden. Ihr Wechselkurs ist einer der wettbewerbsfähigsten auf TrustPilot, und sie haben eine Bewertung von 4,9 von 5 Sternen.  

Vorteile 

  • Sie bieten einen hervorragenden Kundenservice
  • Preise, die wettbewerbsfähig sind
  • Gebühren werden nicht erhoben
  • Mit ihrer Website oder mobilen App können Sie Ihr Konto ganz einfach einrichten
  • Auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittener Online-Service

 Nachteile 

  • Die Verfügbarkeit einiger exotischer afrikanischer Währungen ist begrenzt

WÄHRUNGEN DIREKT BESUCHEN >>

Währung löschen 

Spezialist für internationale Zahlungen Währung löschen hat Niederlassungen in London und Dublin und bedient Tausende von Einzelpersonen und Unternehmen weltweit. Mehr als 50.000 Unternehmen werden von der FCA reguliert, der sie angehören. 

Vorteile 

  • Ein schnelles und effizientes Zahlungssystem ist vorhanden
  • Internationale Überweisungen sind am selben Tag und am nächsten Tag verfügbar
  • Die FX-Risikominderung wird von einem engagierten Kundenbetreuer bereitgestellt, der kostenlose Währungsberatung und -strategien bereitstellt
  • Sie können Zahlungen in 130 Ländern und 35 Währungen tätigen
  • Es gibt keine versteckten Kosten oder Gebühren
  • Sichere Online-Zahlungen mit einem kostenlosen Online-Konto

Nachteile

  • Kreditkartenzahlungen sind nicht verfügbar

Geld senden 

Es dauert nur wenige Minuten, sich online oder telefonisch für Privatpersonen und Unternehmen zu registrieren. Ihr Account Manager wird Ihnen zugewiesen, sobald Sie an Bord sind. Ihre Zahlungen werden schnell und sicher ausgeführt, unabhängig von den unvorhersehbaren Devisenmärkten. 

BESUCHEN SIE KLARE WÄHRUNG >>

XE-Geldtransfer

XE ist auch einer der renommiertesten internationale Geldtransferdienste in der Welt. Im Vergleich zu Bankkursen sind ihre niedrigen Wechselkurse einer der Hauptgründe für ihre Beliebtheit. Die meisten Länder, die XE bedient, bieten einen Same-Day-Service. 

Der Service ist in über 170 Ländern verfügbar. Neben dem Senden und Empfangen von Geld in verschiedenen Währungen kann es auch Währungen umrechnen. 

Vorteile

  • Vertrauenswürdiger und sicherer Geldtransferdienst
  • Überweisungen können rund um die Uhr nachverfolgt werden
  • Der niedrigste Wechselkurs der Branche
  • Gebühren für Überweisungen werden nicht erhoben
  • Bei einer Überweisung kann der Kunde die gewünschte Währung auswählen
  • Basierend auf den Bewertungen von TrustPilot erhalten sie eine Bewertung von 4,2 Sternen

Nachteile 

  • Kartenzahlungen sind auf XE nicht verfügbar

Geld senden 

Die Einrichtung eines Kontos ist der erste Schritt, um Geld zu senden XE. Geben Sie Ihre Kontaktdaten an – Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse usw. Ihr Konto durchläuft dann einen Genehmigungsprozess und Sie können es verwenden.  

BESUCHEN SIE XE MONEY TRANSFER >>

TorFX

Eine weitere ausgezeichnete internationale Transferoption ist TorFX. Das Unternehmen hat viele Auszeichnungen erhalten. Bei der Moneyfacts-Verbraucherpreise, gewann es den Best Customer Service Award. 

TorFX erhebt keine Überweisungsgebühren. Ein entscheidender Wettbewerbsvorteil sind jedoch die finanziellen Ratings. TorFX wird von Level One bewertet Dun & Bradstreet, eine führende Ratingagentur in Großbritannien.

Vorteile

  • Banküberweisungen, Kreditkarten und Handyüberweisungen sind alle Optionen, die Kunden zur Verfügung stehen
  • Die TrustPilot-Bewertung für TorFX beträgt 4,9 von 5
  • Exzellenter Kundenservice

Nachteile

  • Im Vergleich zu Currencies Direct und anderen Umtauschoptionen sind die Wechselkurse manchmal hoch
  • In Kanada und den Vereinigten Staaten ist TorFX nicht reguliert

BESUCHEN SIE TORFX >>

OFX

Geldtransferservice OFX ist auch weltweit bekannt. Mit Niederlassungen in über zehn Ländern unterstützen sie Geldtransfers in über 55 Währungen. In den letzten zwei Jahrzehnten haben sie viel Erfahrung und Systeme gesammelt, um die meisten Transaktionen abzuwickeln.

Darüber hinaus bieten sie niedrige Wechselkurse und einen exzellenten Kundenservice rund um die Uhr. Darüber hinaus können Wechselkurse abgesichert werden, was die Kunden vor plötzlichen Schwankungen schützt.

Vorteile

  • In TrustPilot hat OFX eine Bewertung von 4,1 Sternen
  • Überweisungsgebühren sind für Kunden kostenlos
  • Globale Operationen bieten Währungsflexibilität
  • Überweisungen können mit einer Debitkarte oder einem Bankkonto getätigt werden
  • Aufgrund der globalen Präsenz können Kunden in verschiedenen Ländern von ihrem außergewöhnlichen Kundenservice profitieren

Nachteile

  • Der Mindestüberweisungsbetrag beträgt $1.000
  • OFX erlaubt nur Banküberweisungen, sodass Empfänger auf der Plattform kein Bargeld erhalten können
  • OFX bietet keinen Same-Day-Service an

BESUCHEN SIE OFX >>

 

Das Endergebnis 

Ein Devisenmakler ist eine Art Finanzprofi, der Kunden beim Kauf und Verkauf von Fremdwährungen unterstützt. Devisenmakler verfügen in der Regel über mehr Erfahrung und Fachwissen als Banken und andere Finanzinstitute, was sie für bestimmte Transaktionen zu einer besseren Wahl macht. 

Beim Vergleich von Devisenmaklern ist es wichtig, die erhobenen Gebühren sowie das angebotene Maß an Erfahrung und Fachwissen zu berücksichtigen. In einigen Fällen kann es sich lohnen, etwas höhere Gebühren an einen Währungsmakler zu zahlen, wenn Sie einen besseren Service oder bessere Kurse erhalten. Letztendlich hängt die Entscheidung, ob man einen Devisenmakler einsetzt oder nicht, von einer Kosten-Nutzen-Analyse ab. 

Wenn Sie erwägen, für Ihre nächste Transaktion einen Währungsmakler zu verwenden, wägen Sie die Vor- und Nachteile sorgfältig ab, um zu entscheiden, ob dies die richtige Wahl ist.

WÄHRUNGEN DIREKT BESUCHEN >>

(Unser #1 empfohlener UK-Währungsmakler)

de_DEGerman