So überweisen Sie Geld von einem Bankkonto auf ein anderes

Als Inhaber eines Bankkontos müssen Sie häufig Geld von einem Bankkonto auf ein anderes überweisen. Es kann viele Gründe dafür geben, aber meistens liegt es daran, dass Sie eine Investition tätigen oder für eine Art von Dienstleistung bezahlen möchten.

Was auch immer der Grund ist, es gibt mehrere Möglichkeiten, Geld von einem Bankkonto auf ein anderes zu überweisen. Werfen wir einen Blick auf einige der verschiedenen Methoden, die Sie für eine schnelle und erfolgreiche Überweisung verwenden können. 

Vier Möglichkeiten, Geld von einem Bankkonto auf ein anderes zu überweisen

Kabelübertragungen 

Mit einer Banküberweisung, können Sie Geld zwischen Bankkonten elektronisch überweisen. Mögliche Methoden sind eine Online-Überweisung, eine Telefonüberweisung oder eine Filialüberweisung. 

Überweisungen erfordern die folgenden Informationen: 

  • Name und Adresse der Bank des Empfängers 
  • Die Kontonummer des Bankkontos des Empfängers 
  • Die Bankleitzahl der Bank des Empfängers 
  • Der Geldbetrag, der gesendet wird 
  • Die verwendete Währung (sofern es sich nicht um US-Dollar handelt) 

Sobald Sie alle erforderlichen Informationen haben, können Sie eine Überweisung veranlassen, indem Sie sich in Ihr Online-Banking-Konto einloggen und die Option „Geld überweisen“ auswählen. Von dort geben Sie die erforderlichen Informationen ein und bestätigen die Transaktion. Das Geld sollte innerhalb von ein bis drei Werktagen überwiesen werden. 

Banküberweisungen sind eine schnelle und einfache Möglichkeit, Geld von einem Bankkonto auf ein anderes zu überweisen. Es gibt jedoch einige Dinge zu beachten, bevor Sie eine Übertragung einleiten. 

Erstens fallen für Überweisungen normalerweise Gebühren an. Erkundigen Sie sich daher unbedingt bei Ihrer Bank, wie viel sie verlangen. Zweitens können Überweisungen, da sie elektronisch verarbeitet werden, nicht immer rückgängig gemacht werden, wenn bei der Transaktion ein Fehler aufgetreten ist. Wenn Sie also einen großen Geldbetrag senden, ist es wichtig, zu überprüfen, ob alles korrekt ist, bevor Sie die Überweisung bestätigen. 

Denken Sie schließlich daran, dass Überweisungen zwar die schnellste Methode sind, aber nicht sofort erfolgen – das werden sie nehmen maximal 2 Werktage damit das Geld auf dem Konto des Empfängers ankommt. 

Mobile Apps 

In unserer zunehmend mobilen Welt ist es keine Überraschung, dass es viele Apps gibt, die Ihnen dies ermöglichen Geld überweisen von einem Bankkonto zum anderen. Dies kann eine großartige Option sein, wenn Sie schnell und einfach Geld überweisen müssen, ohne sich umständlich Geld überweisen oder einen Scheck ausstellen zu müssen. 

Es gibt viele verschiedene Apps online, daher ist es wichtig, eine seriöse auszuwählen, die für Ihre spezifischen Bedürfnisse gut geeignet ist. 

Einige Dinge, die Sie vielleicht in Betracht ziehen sollten, sind: 

  • Die Benutzerfreundlichkeit der App 
  • Die durch die App anfallenden Gebühren 
  • Die Zeit, die die App benötigt, um Überweisungen zu verarbeiten
  • Ist die App sowohl für iOS- als auch für Android-Geräte verfügbar? 

Sobald Sie eine App gefunden haben, die Ihren Anforderungen entspricht, ist die Überweisung von Geld in der Regel so einfach wie die Eingabe des zu überweisenden Betrags und die Angabe, von welchem Konto das Geld kommen und auf welches Konto es gehen soll. Das Geld sollte dann fast sofort überwiesen werden.

 Eine beliebte Option für mobile Geldüberweisungen ist Venmo. Venmo ist eine kostenlose App, mit der Benutzer Geld an Freunde und Familie senden und empfangen können, was sie zu einer großartigen Option für diejenigen macht, die regelmäßig kleine Geldbeträge überweisen müssen. 

Eine weitere beliebte Option ist Quadratisches Bargeld, das ähnliche Funktionen wie Venmo hat, Benutzern aber auch ermöglicht, Einkäufe bei Unternehmen zu tätigen, die Square Cash-Zahlungen akzeptieren. 

E-Mail-Geldtransfers 

E-Mail-Überweisungen sind eine bequeme Möglichkeit, Geld zu senden und zu empfangen, ohne eine Bank aufsuchen oder eine Kreditkarte verwenden zu müssen. Bei E-Mail-Überweisungen geben Sie einfach die E-Mail-Adresse des Empfängers und den zu überweisenden Betrag ein. Das Geld wird dann sofort gesendet, ohne dass Gebühren anfallen. 

Bei der Verwendung von E-Mail-Überweisungen sind einige Dinge zu beachten: 

  • Stellen Sie sicher, dass Sie die richtige E-Mail-Adresse des Empfängers haben. Andernfalls könnte das Geld an die falsche Person gesendet werden. 
  • Beachten Sie etwaige Gebühren, die von Ihrer Bank oder der Bank des Empfängers erhoben werden können. Diese Gebühren können je nach beteiligter Bank und Überweisungsbetrag variieren. 
  • Denken Sie daran, dass Geldüberweisungen per E-Mail nicht unbedingt sicher sind. Stellen Sie sicher, dass Sie eine sichere Website oder einen sicheren Dienst verwenden, wenn Sie vertrauliche Informationen (z. B. Ihre Banking-Anmeldedaten) senden. 

Schreiben eines Schecks 

Das Ausstellen eines Schecks ist eine der häufigsten Methoden, um Geld von einem Bankkonto auf ein anderes zu überweisen. Es ist auch eine der ältesten Methoden – und noch heute genauso effektiv. 

Um einen Scheck auszustellen, benötigen Sie die folgenden Informationen:

 Der Name der Person oder des Unternehmens, an die Sie den Scheck senden

  • Der Geldbetrag, den Sie senden 
  • Ihre Bankkontonummer 
  • Ihre Bankleitzahl 

 

Sobald Sie alle diese Informationen haben, folgen Sie einfach diesen Schritten: 

  1. Schreiben Sie das Datum in die obere rechte Ecke des Schecks. 
  2. Schreiben Sie den Namen des Empfängers in das Feld „Zahlung an“. 
  3. Geben Sie den Geldbetrag, den Sie senden, sowohl in Zahlen- als auch in Wortform in die entsprechenden Felder ein. 
  4. Unterschreiben Sie Ihren Namen am Ende des Schecks. 
  5. Fügen Sie bei Bedarf zusätzliche Anweisungen auf der Rückseite des Schecks hinzu. 
  6. Versenden oder liefern Sie den Scheck an den vorgesehenen Empfänger – fertig! 

 

Vorausgesetzt, es gibt keine Probleme mit Ihrem Scheck, sollte er innerhalb weniger Werktage eingelöst werden und Ihr Empfänger wird kurz darauf Zugriff auf diese Gelder haben.

Internationale Banküberweisungen 

Wenn Sie eine senden oder empfangen International Banküberweisung, gibt es ein paar Dinge, die Sie beachten müssen. 

Zuerst benötigen Sie die SWIFT-Code für die empfangende Bank. Dies ist ein eindeutiger Code, der Banken weltweit identifiziert. Diese finden Sie in der Regel auf der Website der Bank. Zweitens müssen Sie den Wechselkurs kennen. Dies bestimmt, wie viel Ihre internationale Überweisung kosten wird. Den aktuellen Kurs können Sie online oder bei Ihrer Bank erfragen. Drittens müssen Sie auf eventuell anfallende Gebühren achten. Diese können je nach den beteiligten Banken und dem zu überweisenden Geldbetrag variieren. 

Schließlich ist es wichtig, daran zu denken, dass internationale Banküberweisungen mehrere Tage dauern können, also planen Sie entsprechend! 

Dinge, die vor dem Geldtransfer zu beachten sind 

Es gibt ein paar Dinge, die Sie berücksichtigen sollten, bevor Sie eine Bank-zu-Bank-Überweisung veranlassen. Nachfolgend einige Beispiele: 

Der Geldbetrag, den Sie überweisen müssen 

So können Sie feststellen, welche Überweisungsmethode für Sie am besten geeignet ist. Wenn Sie nur einen kleinen Geldbetrag überweisen müssen, ist eine Überweisung per E-Mail oder über eine mobile App möglicherweise die bequemste Option. Wenn du musst eine große Geldsumme überweisen, eine Banküberweisung ist möglicherweise die beste Wahl. 

Seitenwechsel 

Einige Bank-zu-Bank-Überweisungsmethoden können sofort ausgeführt werden, während andere mehrere Tage dauern können. Denken Sie daran, dass Sie, wenn Sie das Geld sofort benötigen, eine Methode mit kurzer Bearbeitungszeit wählen müssen, z. B. eine Überweisung.

Überweisungsgebühren

Unterschiedliche Banken und unterschiedliche Überweisungsmethoden verursachen unterschiedliche Gebühren. Beispielsweise können einige Banken eine Gebühr für eingehende Überweisungen erheben, während andere dies nicht tun. Klären Sie dies unbedingt vorher mit Ihrer Bank ab, damit es bei der eigentlichen Überweisung keine Überraschungen gibt. 

Wechselkurse

Dies ist besonders wichtig, wenn Sie Gelder von einer Währung in eine andere überweisen. Der Wechselkurs kann ziemlich häufig schwanken, daher ist es wichtig, den aktuellen Kurs zu überprüfen, bevor Sie die Transaktion einleiten. Sie wollen schließlich nicht aufgrund eines ungünstigen Wechselkurses Geld verlieren! 

Auszahlungsgrenzen für Spareinlagen

Wenn Sie Geld von einem Bankkonto auf ein anderes überweisen, müssen Sie sich der Sparabhebung bewusst sein Grenzen das mag vorhanden sein. Je nach Bank können diese Limits variieren, aber sie reichen normalerweise von $500 bis $1.000 pro Tag. 

Wenn Sie einen größeren Geldbetrag überweisen möchten, müssen Sie dies über mehrere Tage tun oder eine ganz andere Methode verwenden. Es gibt mehrere Gründe, warum Banken diese Limits haben:

  • Um Betrug zu verhindern und das Geld ihrer Kunden zu schützen.
  • Stellen Sie sicher, dass genügend Geld auf dem Konto vorhanden ist, um alle mit der Überweisung verbundenen Gebühren zu decken.
  • Verhindern Sie, dass Menschen ihre Konten leeren und ohne Geld dastehen. 

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie hoch das Sparlimit Ihrer Bank ist, rufen Sie sie an oder besuchen Sie ihre Website. Die sollten es dir gleich sagen können. Sobald Sie das Limit kennen, planen Sie entsprechend und achten Sie darauf, es nicht zu überschreiten. Andernfalls könnten Ihnen Gebühren in Rechnung gestellt oder Ihre Überweisung ganz abgelehnt werden. 

Fazit 

Geld von einem Bankkonto auf ein anderes zu überweisen ist etwas, das die meisten Menschen irgendwann in ihrem Leben tun müssen. Die gute Nachricht ist, dass es mehrere Möglichkeiten gibt, dies zu tun.  

Welche Methode Sie auch wählen, Sie müssen das richtige Protokoll befolgen, um sicherzustellen, dass das Geld auf das richtige Konto überwiesen wird.

WÄHRUNGEN DIREKT BESUCHEN >>

de_DEGerman